Logo Lindorf

Ästhetische Gesichtsoperation

Hier finden Sie einen Auszug aktueller Publikationen.

Der Wunsch, das Spiegelbild der Identität anzugleichen
H. H. Lindorf

face-Zeitschrift, 3/2007
Copyright by OEMUS MEDIA AG


Gesichtsmodellation durch neuartige titanisierte Silikonimplantate
H.H. Lindorf,  R. Müller-Herzog, Nürnberg

Durch Augmentation mit Implantaten können in verschiedenen Gesichtsregionen Konturveränderungen erzielt werden.

Posterpräsentation und Operationskurs mit Liveoperationen

17. Jahrestagung München 2004 Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland

Copyright by Professor Lindorf


Die Kinnplastik zur Verbesserung des Gesichtsprofils
H.H. Lindorf,  R. Müller-Herzog, Nürnberg

Chirurgische Korrekturen des Kinns verändern die Gesichtsproportionen und damit immer das Gesicht als ganzes - und somit das gesamte Aussehen des Patienten. Prinzipiell kann die Form des Kinns in allen drei Dimensionen, einzeln oder kombiniert in jede Richtung verändert werden. Je nach Aufgabenstellung sind hierfür Verschiebungen des Kinnrandes, Schubladenosteotomien, Ostektomien zur Reduktion, Interponate zur Erhöhung oder Implantate zur Auflagerung erforderlich.

face-Zeitschrift, 2/2007
Copyright by OEMUS MEDIA AG


Chirurgische Kinnkorrektur durch Osteotomie
H.H. Lindorf,  R. Müller-Herzog, Nürnberg

Die chirurgische Kinnkorrektur durch Osteotomie eröffnet vielfältige Möglichkeiten der 3-dimensionalen Veränderung des Kinns. Reduktion der Höhe oder Rückverlagerung ist nur auf diese Weise möglich.

Bei Vorverlagerung des Kinnsegmentes wird die geniohyoidale Muskulatur mit nach vorne verlagert, das Hyoid angehoben und der Mundboden dadurch gestrafft. Dies ist ein Vorteil im Vergleich zur Auflagerung alloplastischer Implantate.

Posterpräsentation und Operationskurs mit Liveoperationen

17. Jahrestagung München 2004 Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland

Copyright by Professor Lindorf


Thermage - Lifting ohne Skalpell
H. H. Lindorf, R. Müller-Herzog, Nürnberg

In einer alternden Gesellschaft, in der Jugendlichkeit das gängige Schönheitsideal darstellt, verzeichnen Anti-Aging-Therapien hohe Zuwachsraten. Die Diskrepanz zwischen dem "gefühlten" und dem tatsächlichen Aussehen nimmt bei den "jungen Alten" stetig zu und damit der Wunsch, das Spiegelbild der gefühlten Identität anzugleichen.

Der MKG-Chirurg 11/2008

Copyright by Springer Medizin Verlag 2008

Download:

Sie befinden sich hier:

DE » ProfessorLindorf » Eigene aktuelle Publikationen » Ästh. Gesichtsoperation

Professor Lindorf & Partner | Fürther Str. 4a | 90429 Nürnberg | Tel.: 0911-2870770 | Fax: 0911-269851 | E-Mail: info@professor-lindorf.de
Aktuelles | Veranstaltungen | FAQ | Gästebuch | Sitemap | Kontakt | Suche | Impressum | Datenschutz | Seite drucken