Logo Lindorf

Weisheitszähne

Warum sollen Weisheitszähne entfernt werden?

Schmerzen durch Weisheitszähne

Durch frühzeitige Entfernung verlagerter Weisheitszähne, am besten im jugendlichen Alter, können viele Probleme vermieden werden. Entscheidend bei der Beurteilung ist, ob die Weisheitszähne ausreichend Platz im Kiefer für einen normalen Durchbruch haben (ohne die anderen Zähne zu verschieben) und außerdem, ob die Weisheitszähne in der richtigen Achsenrichtung und normaler Form und Größe angelegt sind. Gerade bei den Weisheitszähnen gibt es hier viele Varianten.

Entwicklung der Weisheitszähne

Weisheitszähne entwickeln sich wie alle Zähne innerhalb des Knochens, die Krone zuerst, dann die Wurzeln. Wenn die Kiefer lang genug sind, können die Weisheitszähne ca. ab dem 16. Lebensjahr normal durchbrechen wie die übrigen Zähne.

Abb. 1 Entwicklung der Weisheitszähne
Abb. 2 Entwicklung der Weisheitszähne

Wenn die Kiefer nicht lang genug sind oder die Weisheitszähne in falscher Achsenrichtung angelegt sind, bleiben diese Zähne auch nach dem 16. Lebensjahr ganz oder teilweise im Knochen liegen. Man spricht dann von ganz oder teilweise retinierten („steckengebliebenen“) oder verlagerten Weisheitszähnen.

Abb. 3 Entwicklung der Weisheitszähne

Sie befinden sich hier:

DE » Kieferchirurgie & Parodontologie » Weisheitszähne » Warum sollen Weisheitszähne entfernt werden?

Professor Lindorf & Partner | Fürther Str. 4a | 90429 Nürnberg | Tel.: 0911-2870770 | Fax: 0911-269851 | E-Mail: info@professor-lindorf.de
Aktuelles | Veranstaltungen | FAQ | Gästebuch | Sitemap | Kontakt | Suche | Impressum | Datenschutz | Seite drucken