Logo Lindorf

Temporary Anchorage Devices (TADs)

Kieferorthopädische Hilfsimplantate zur skelettalen Verankerung

Das Behandlungsspektrum des Kieferorthopäden kann durch Hilfsimplantate unterstützt und erweitert werden. Diese sogenannten temporary anchorage devices (TADs), also temporäre Verankerungselemente, gewinnen zunehmend an Bedeutung. Sie werden fest im Knochen verankert und daher auch häufig als skelettale Ankersysteme (SAS) bezeichnet. 

Der Vorteil dieses Systems liegt in der direkten Kraftübertragung auf den Knochen, sie stellen also eine ideale Verankerung ohne unerwünschte Fehlbelastung der restlichen Bezahnung dar. Mit Hilfe der TADs können nicht nur Zahnfehlstellungen behoben werden, sie können auch zur Unterstützung einer operativen Korrektur der Kiefer eingesetzt werden.

Neben den schon länger bekannten kieferorthopädischen Hilfsimplantaten, wie z.B. den Tomas-Pins oder palatinalen Implantaten können verschiedene Mini-/Microschrauben oder Miniplatten verwendet werden. Sie werden z. B. im Kinnbereich oder auch retromolar eingesetzt, je nach benötigter Verankerung. Durch diese Elemente werden vorhersagbare Zahnbewegungen mit geringen Nebeneffekten auch in Situationen möglich, wo die dentale Verankerung nicht ausreicht und die konventionelle Kieferorthopädie an ihre Grenzen stößt. Die TADs werden schmerzlos in einem minimal-invasiven Eingriff vom Kieferchirurgen ambulant unter Lokalanästhesie inseriert. Die Begleiterscheinungen halten sich bei sehr geringem OP-Risiko in überschaubaren Grenzen.

Nach Abschluss der kieferorthopädischen Behandlung werden sie dann in einem erneuten, kleinen Eingriff ebenso schmerzlos wieder entfernt. Dies unterscheidet sie von den „normalen“ Implantaten, die z. B. im Lückengebiss ebenfalls zu kieferorthopädischen Zwecken als Verankerung genutzt werden können, nach der Behandlung dann aber für den Zahnersatz Verwendung finden.

Ladbare Dokumente zum Thema

Sie befinden sich hier:

DE » Dysgnathie-Chirurgie » Dysgnathiechirurgie » Temporary Anchorage Devices (TADs)

Professor Lindorf & Partner | Fürther Str. 4a | 90429 Nürnberg | Tel.: 0911-2870770 | Fax: 0911-269851 | E-Mail: info@professor-lindorf.de
Aktuelles | Veranstaltungen | FAQ | Gästebuch | Sitemap | Kontakt | Suche | Impressum | Datenschutz | Seite drucken