Logo Lindorf

Neurotoxin

Falten im Gesicht entstehen einerseits durch natürliche Vorgänge des Alterns, andererseits können sie durch verschiedene Ursachen verstärkt werden, beispielsweise durch Rauchen oder häufiges Aufhalten im Sonnenlicht. Zusätzlich begünstigt auch die unwillkürliche Betätigung der Gesichtsmuskeln die Ausprägung der Falten.

Es gibt unterschiedliche Behandlungsmethoden bei Gesichtsfalten. Eine Möglichkeit ist die Injektion von Neurotoxin. Durch dieses Mittel wird die Überleitung von Nervinformationen auf den Muskel verringert oder gestoppt, daher kommt es zu weniger starken Muskelaktionen im Gesicht, welche die Faltenbildung verstärken. Dadurch, dass nur ein bestimmter Anteil der Muskeln gehemmt wird, bildet sich kein bewegungsloses Gesicht aus.

Richtig dosiert entspannt Neurotoxin die behandelten Stellen ohne maskenhaft zu wirken, wie es z.B. nach einem Lifting der Fall sein kann. Die Mimik kann größtenteils beibehalten werden und nur die Falten werden verringert. Besonders deutlich wird diese kleine aber bedeutende Nuancierung an Krähenfüßen: Ist das Gesicht in Bewegung, leben sie auf: Im Ruhezustand hingegen verschwinden sie und die Haut ist glatt.

  • Die Wirkung von Neurotoxin ist nicht sofort sichtbar: die ersten Resultate werden Sie in 2 bis 5 Tagen sehen, das perfekte Ergebnis wird nach ca. 2 Wochen erreicht.
  • Manchmal ist eine zweite Sitzung notwendig, um kleine Detailverbesserungen vorzunehmen.
  • Für die Behandlung der Glabella- oder Zornesfalte (so nennt man die Falte zwischen den Augenbrauen) kann eine Kombination aus Neurotoxin-Behandlung und Faltenfüllung mit Hyaluronsäure zu einem optimalen Ergebnis führen.

Sie befinden sich hier:

DE » Ästhetisch-plastische Gesichtsoperationen » Neurotoxin » Neurotoxin

Professor Lindorf & Partner | Fürther Str. 4a | 90429 Nürnberg | Tel.: 0911-2870770 | Fax: 0911-269851 | E-Mail: info@professor-lindorf.de
Aktuelles | Veranstaltungen | FAQ | Gästebuch | Sitemap | Kontakt | Suche | Impressum | Datenschutz | Seite drucken